Besucherzähler

Besucher:1086710
Heute:188
Online:1
 

Begleiteter Umgang


Leistungsangebot "Begleiteter Umgang"

Begleiteter Umgang nach § 18,3 SGB VIII

§ 1684 Abs. 4, Sätze 3 und 4 im Kontext mit den §§ 1626 Abs.
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ; § 1632 und 1685 BVB
§ 18 Abs. 3 Sozialgesetzbuch (SGB) – Achtes Buch (VIII) – Kinder- und
Jugendhilfe ; § 50 SGB VIII

Kinder haben nach § 1684 BGB einen Rechtsanspruch auf den Umgang mit
beiden Elternteilen. Ebenso haben Eltern das Recht auf und die
Verpflichtung zum Umgang mit ihren Kindern. Bei weiter entfernten
Personen wie etwa den Großeltern oder Pflegeeltern besteht ein Recht
auf Umgang, sofern es dem Wohl des Kindes dient.

Der begleitete Umgang ist eine Form der Unterstützung und Förderung
des Kontaktes zwischen Kind und nicht mit ihm zusammenlebenden
wichtigen Personen wie z.B. Vater, Mutter, Geschwister, Großeltern
oder sozialen Eltern (Beteiligte).

Begleiteter Umgang ist sinnvoll bei hohem Konfliktpotential oder
schweren Loyalitätspotential der Beteiligten, Erstanbahnung des
Kontaktes zwischen Kind und einem Beteiligten, Elternentfremdung und
starken physischen und psychischen Beeinträchtigungen eines oder
mehrerer Beteiligter.

Während des begleiteten Umgangs unterstützt der Umgangsbegleiter die
Anbahnung und Entwicklung positiver förderlicher Kontakte zwischen
Kind und Beteiligten. So sind Gespräche derer, z.B. zwischen Mutter
und Vater im Beisein eines Begleiters in der Regel sinnvoll und
notwendig, um zu einer Verselbständigung der Umgangskontakte zu kommen.

Der begleitete Umgang kann auch in Form einer begleiteten Übergabe
erfolgen. Hier übernimmt der Umgangsbegleiter nur da Holen und Bringen
des Kindes in direkter Anwesenheit die Übergabe bei aktuell
hochstrittigen Fällen.

Institutionelle Adressaten dieses Leistungsangebotes sind der
Fachdienst "Jugend und Schule" des Landkreises Wittenberg und das
Familiengericht.

Für weitere Fragen zu Zielen, Durchführung, räumlicher Möglichkeiten
etc. steht Ihnen zur Verfügung:

Sachgebietsleiter "Hilfen zur Erziehung" Tobias Baumgarte, Tel.
03491/420961, tobias.baumgarte(at)reso-witt.de