Besucherzähler

Besucher:1254854
Heute:166
Online:1
 

Abschied JK Vockerode


Abschied

Eine Ära geht zu Ende, über viele Jahre befand sich der Jugendklub Vockerode in der Schulstraße der kleinen Gemeinde. Immer gut besucht, da vieles für die Kinder und Jugendlichen geboten wurde.

Der Trägerverein Reso-Witt e.V. Wittenberg, die Stadt Oranienbaum, die Gemeinde Vockerode sowie der Landkreis Wittenberg, waren und sind gute Partner bei der praktizierten Jugendarbeit.

Der Riesenansturm bei der Flüchtlingswelle wurde gemeistert, zeitweise hielten sich bis zu 80 Personen in der Einrichtung auf, es gab sehr harte Zeiten, aber auch sehr schöne Erlebnisse.

Die Menschen mit Migrationshintergrund aus den verschiedensten Ländern lernten sich zu integrieren, diejenigen, welche sich nicht anpassen wollten, durften die Einrichtung verlassen.

Nun ist es ruhig geworden, Familien sind verzogen, junge Einzelreisende sind in Arbeit und auch verzogen.

Nein, keine Sorge, dies ist nicht das Ende.

Wir ziehen erst einmal in ein kleines Gebäude, als Zwischenlösung, bis der Neubau des Gemeinde- und Feuerwehrzentrums fertiggestellt ist.

In diesem Neubau wird auch der Jugendklub sein neues Domizil beziehen. In der Zwischenzeit heißt es, etwas bescheidener zu agieren, ohne die Kinder- und Jugendfreizeit in irgendeiner Weise einzuschränken.

Nun heißt es erst einmal anpacken, Möbel und Inventar einlagern, Verschiedenes in das Zwischengebäude transportieren.

Natürlich trennen wir uns von defekten, verschlissenen Dingen, Couchgarnituren, Sesseln, und Schrankwänden aus den 70er Jahren, die ihre Dienste getan haben und nun entsorgt werden dürfen.

Unsere Jugendlichen packen hart mit an, denn sie wissen: Es gibt einen Neustart!!

Rolf Kurtz
Leiter des Jugendklub Vockerode
Reso-Witt e..V.