Besucherzähler

Besucher:1620847
Heute:134
Online:1
 

30 Jahre Reso-Witt e.V.


30 Jahre Reso-Witt e.V.

04.06.1991 ~ 04.06.2021 - Der Verein Reso-Witt begeht sein dreißigjähriges Bestehen.

Drei Jahrzehnte, in denen sich unser Träger stets weiterentwickelte und ein verlässlicher Partner der Auftraggeber aus Jugend-, Erwachsenen- und Straffälligenhilfe war und ist.

Als Beispiele können hier die großen Sachgebiete „Hilfen zur Erziehung“,
die stationären und ambulanten Angebote des Haus „Ypsilon“,
Schulsozialarbeit, offene Kinder- und Jugendarbeit,
die umfangreichen Angebote der Straffälligenhilfe, die Fahrradwerkstatt etc. benannt werden.

Sehr viele Institutionen, Firmen und Privatpersonen unterstützten uns in dieser Zeit.

Zu einer guten Arbeit gehören natürlich auch die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, mit denen / für die wir arbeiten.

Bei Ihnen allen sowie natürlich unseren MitarbeiterInnen und Mitgliedern wollen wir uns auch an dieser Stelle im Namen des (geschäftsführenden) Vorstandes und Beirates herzlich bedanken und mit Ihnen in ein ebenso gutes und spannendes viertes Jahrzehnt gehen, das schon in den nächsten Monaten mit personellen Änderungen in der Leitung (Vorstand, HzE), einem überarbeitetem Auftritt (Layout) und erweiterten Leistungsangeboten Neuigkeiten mit sich bringt.

Die offizielle Jubiläumsveranstaltung findet am 10.09.2021 für geladene Gäste und Mitarbeiter statt. Es bedarf auch pandemiebedingt einer Einladung.



„Informationen zum Führungs- und Leitungswechsel“

Der geschäftsführende Vorstand strukturierte sich zum 01.07.2021 neu.

Die bisherige Vorstandsvorsitzende Cornelia Freygang beendete diesen Posten rentenbedingt, wird im Bereich der Straffälligenhilfe auf Mitarbeiterebene jedoch noch einige Stunden weiterarbeiten.

Der bisherige kaufmännische Vorstand und Sachgebietsleiter „Hilfen zur Erziehung“ Tobias Baumgarte übernahm am 01.07.2021 den Posten des (geschäftsführenden) Vorstandsvorsitzenden.

Claudia Kase übernahm den Posten des kaufmännischen Vorstandes.


Das Sachgebiet „Hilfen zur Erziehung“,
das als Auftragserbringer für das Jugendamt derzeit mit 23 Mitarbeitern rund 110 Familien betreut,

wird seit 01.07.2021 von Sabrina Buchmann (Leitung-Koordination) und
Christian Heimann (Leitung-Team ; ehemaliger stellvertretender Sachgebietsleiter „Hilfen zur Erziehung“) geleitet.

Steffi Mundt ist verantwortlich für Controlling.